Basler Pop-Preis 2022
Fri
18
.
November
2022
TicketSold out
Doors
20:00
|
Spezielles
Preisverleihung
21:00
|
AK
.–
|
VVK
.–
|
Free Entry
Basler Pop-Preis 2022
Visit!
Basler Pop-Preis 2022
Basler Pop-Preis 2022Basler Pop-Preis 2022Basler Pop-Preis 2022Basler Pop-Preis 2022Basler Pop-Preis 2022Basler Pop-Preis 2022

Am 18.11.2022 wird der Basler Pop- Preis 2022 vergeben und das wollen wir feiern.

Die Verleihung wird von Luke Le Loup umrahmt und Somatic Rituals, Okra Collective und Schwifi sorgen für die Afterparty. Auf Deck kann man Speedfrienden, neben der Kombüse Basler Pop-Karaoke singen und vieles mehr.
Der Eintritt ist frei!

Luke Le Loup (Live)
Luke Le Loup aka Luca Glausen ist Drummer und Produzent und verschmelzt Bandsound und elektronische Musik. Seine Remixes sind legendär und seine eigene Musik hat sich von TripHop via HipHop zu inzwischen wohl schon Pop weiterentwickelt. Er geht inzwischen soweit, dass er in seinen neusten Stücken selber singt! Am Basler Pop-Preis wird er mit eigenen Songs, Covers und Live-Remixes die Verleihung auf ungeahnte Awardshow-Ebenen hieven!

Somatic Rituals
Auf den Spuren ihrer afrikanischen Wurzeln, stehen bewusstseinsverändernde Rhythmen und afrozentrische Grooves im Fokus ihrer Musik. Konzeptuelle elektronische Musik vermischt mit Klub orientierten Dance Tracks, ohne eine aus den 1990er stammende «soulfullness» zu verlieren. Ihre Sets präsentieren eine breite Palette an Sounds, die von pumpendem New York House bis zu rhythmischem Techno reicht.

Okra Collective
OKRA ist ein Kolletiv, das der globalen Krise denen BiPoC gegenüberstehen, mit der Schaffung von gemeinschaftlichen Praktiken und der Stärkung von genderfluiden und gender-hinterfragenden BiPoC begegnet. Das Kollektiv kreiert eine nicht-diskriminierende Partykultur mit BiPoC und bringt BiPoC Künstler:innen auf die Bühnen und ins Scheinwerferlicht.

Schwifi
Welcome to the Hotel-Bar. Enjoy Free Schwifi and a warm Beer. Das DJ-Duo ist schon länger kein Geheimtipp mehr. Sie überzeugen mit einer breitgefächerten Auswahl von House über Breaks bis zu Afrobeats. Hauptsache das Low-End stimmt. Was sich reimt, das stimmt, und so passen auch die Unilever-Bifi-Slogans aus den 90ern wie die Faust aufs Auge:
"Schwifi hat Biss." - 1992
"Schwifi muss mit" - 1998
"Schwifi, und gut." - 2002

Afterparty

ab 22:00